FÜR NEUE MUSIK ZÜRICH
Programm

PROGRAMM 2018

   

März

         
 1.03.
 2.03.
 3.03.
 4.03.
 8.03.
10.03.
20:00
20:00
20:00
18:30
20:00
19:30
  Zug, Gewürzmühle
Zürich, Kunstraum Walcheturm
Zürich, Kunstraum Walcheturm
Luzern, Sousol Klubkonzerte
Ilanz, Cinéma Sil Plaz
Pfungen, Ortschafft Kultur

Hello Mellow Tone
Annäherungen
Philipp Schaufelberger





In Hello Mellow Tone stehen sich die beiden Klangkörper Ensemble und Duo Gitarre/Schlagzeug gegenüber. Das zur Verfügung stehende musikalische Material umfasst somit die ganze Bandbreite zwischen freier Improvisation und fertig Ausnotiertem.
Dabei ist ein - möglicherweise Bouvard und Pécuchetsches - Anliegen, die Annäherung und Durchdringung der vermeintlichen Stammdisziplinen: die von Sebastian Gottschick fürs Ensemble orchestrierte Transkription einer Duo-Improvisation als wahre formale Kühnheit, die Duoversion eines Jazzklassikers als hohe Interpretationskunst.

ensemble für neue musik zürich
Hans-Peter Frehner     Flöte
Manfred Spitaler       Klarinette
Viktor Müller          Klavier
Lorenz Haas            Perkussion/Voice
Sebastian Gottschick   Viola/Leitung
Nicola Romanò          Violoncello
Christian Wolfarth     Perkussion
Philipp Schaufelberger E-Gitarre/Komposition











         
         
17.03. 17:00   Lugano Massagno, LUX art house

„so nicely brightly“
von Mathias Steinauer (1959)






con sordino - fadenscheinig op. 25 (2010) per clarinetto solo

come un meccanismo mentale (2009/14) op. 23b
...come colonna sonora per i film "Pas de deux" (1968) e "Le merle" (1959) di Norman McLaren

kurzkurz© (Live at Carnegie) op.24 (2009) per pianoforte.

so nicely brightly op.30 (2014/15) per sette strumenti e proiezioni.
Kaleidosop

Klangfäden.einzeln (op.17.1) per flauto, clarinetto, pianoforte, percussione, violino e violoncello (1999/2005)

so nicely brightly op.30 (2014/15) per sette strumenti e proiezioni.
A part of the flock

Champ de mai (2000/02) op.18 per flauto, clarinetto, pianoforte, percussione, violino e violoncello


Scuola di danza LO SPAZIO INVERSO, Tesserete

ensemble für neue musik zürich

Hans-Peter Frehner     flauto
Manfred Spitaler       clarinetto
Lorenz Haas            percussione
Annina Wöhrle          violino
Nicola Romanò          violoncello
Philipp Meier          pianoforte
Sergej Tchirkov        fisarmonica
Sebastian Gottschick   direzione

Elena Steinauer e Elena Boillat     coreografie
Mathias Steinauer e Fabrizio Rosso  tecnica



         

April

         
 6.04. 20:00   Zürich, Kunsthalle

Kunsthalle Special Nr. 17

The Church (Rob Pruitt)

Infos zur Ausstellung

Klanginstallation XII (2018)UA von Hans-Peter Frehner
15 Jahre reformiert: Psalm 25.1 – eine Erinnerung

ensemble für neue musik zürich
Hanspeter Frehner      Flöten/Leitung
Viktor Müller          Klavier
Daniela Müller         Violine
Nicolas Romanò         Violoncello
Lorenz Haas            Vibraphon
Philipp Schaufelberger E-Gitarre
Sebastian Hofmann      Electronik/Perkussion



 
         
         
21.04. 22:00   Odessa, Festival 2d2n

Hello Mellow Tone
Philipp Schaufelberger




In Hello Mellow Tone stehen sich die beiden Klangkörper Ensemble und Duo Gitarre/Schlagzeug gegenüber. Das zur Verfügung stehende musikalische Material umfasst somit die ganze Bandbreite zwischen freier Improvisation und fertig Ausnotiertem.
Dabei ist ein - möglicherweise Bouvard und Pécuchetsches - Anliegen, die Annäherung und Durchdringung der vermeintlichen Stammdisziplinen: die von Sebastian Gottschick fürs Ensemble orchestrierte Transkription einer Duo-Improvisation als wahre formale Kühnheit, die Duoversion eines Jazzklassikers als hohe Interpretationskunst.

ensemble für neue musik zürich
Hans-Peter Frehner     Flöte
Manfred Spitaler       Klarinette
Viktor Müller          Klavier
Lorenz Haas            Perkussion/Voice
Sebastian Gottschick   Viola/Leitung
Nicola Romanò          Violoncello
Márcio de Sousa        Perkussion
Philipp Schaufelberger E-Gitarre



         
         
22.04. 20:00   Odessa, Festival 2d2n

Yevhen Stankovych „Mirages“ (2014) für Fl, Kl, Vib, Pf, Vl, Vc
(Ukrainian Première)

Anna Trauffer Songs (2011-17) für Sopran und Ensemble (arr. S. Gottschick) A Major As Sol (A.Trauffer), Ef As E Be Be, Lover (Tennessee Williams), Ha Be Ha As (A. Trauffer)

Lukas Langlotz „Zweigung“ (2016) für Klavier und Ensemble (2016)

Anna Trauffer Songs (2017) für Sopran und Ensemble
Gentle Lady (James Joyce), Beatrice (Raphael Urweider), Passacaglia, Mandelbaum (Paul Celan)


ensemble für neue musik zürich
Hans-Peter Frehner     Flöte
Manfred Spitaler       Klarinette
Viktor Müller          Klavier
Philipp Schaufelberger E-Gitarre
Lorenz Haas            Perkussion/Stimme
Catriona Bühler        Sopran
Nicola Romanò          Violoncello
Sebastian Gottschick   Violine/Viola/Leitung

         

Mai

         
17.05.
29.05.
31.05.
20:00
20:00
20:00
  Zürich, Walcheturm
Luzern, Neubad
Schaffhausen, Haberhaus

as a matter of sound

Anda Kryeziu und Lukas Stamm

 
In Zusammenarbeit mit dem Forum für Neue Musik Luzern hat das Ensemble für Neue Musik Zürich der jungen Komponistin Anda Kryeziu (*1994) und dem jungen Komponisten Lukas Stamm (*1994) Kompositionsaufträge für einen gemeinsamen Abend erteilt.

Zwei neue Kompositionen von Anda Kryeziu und Lukas Stamm werden uraufgeführt, doch nicht in einem klassischen Konzert, vielmehr wird das ganze Programm des Abends von den beiden Komponisten gestaltet. Durch elektronische Klänge, Licht und szenische Anweisungen entsteht eine Konzert-Installation, in welche die Uraufführungen der Ensemblestücke eingebettet werden.

ensemble für neue musik zürich
Hans-Peter Frehner   Flöte
Manfred Spitaler     Klarinette
Viktor Müller        Klavier
Lorenz Haas          Schlagzeug
Annina Wöhrle        Violine
Nicola Romanò        Violoncello
Sebastian Hoffmann   Elektronik
Jürg Henneberger     Leitung


Anda Kryeziu


Lukas Stamm









         

Juni

         
 1.06. 20:00   Zofingen, Palass

as a matter of sound

Anda Kryeziu und Lukas Stamm

 
In Zusammenarbeit mit dem Forum für Neue Musik Luzern hat das Ensemble für Neue Musik Zürich der jungen Komponistin Anda Kryeziu (*1994) und dem jungen Komponisten Lukas Stamm (*1994) Kompositionsaufträge für einen gemeinsamen Abend erteilt.

Zwei neue Kompositionen von Anda Kryeziu und Lukas Stamm werden uraufgeführt, doch nicht in einem klassischen Konzert, vielmehr wird das ganze Programm des Abends von den beiden Komponisten gestaltet. Durch elektronische Klänge, Licht und szenische Anweisungen entsteht eine Konzert-Installation, in welche die Uraufführungen der Ensemblestücke eingebettet werden.

ensemble für neue musik zürich
Hans-Peter Frehner   Flöte
Manfred Spitaler     Klarinette
Viktor Müller        Klavier
Lorenz Haas          Schlagzeug
Annina Wöhrle        Violine
Nicola Romanò        Violoncello
Sebastian Hoffmann   Elektronik
Jürg Henneberger     Leitung


Anda Kryeziu


Lukas Stamm









         
20. Februar 2018
© ensemble für neue musik zürich, Gutstrasse 89, CH-8055 Zürich
T +41 (0)44 383 81 81, M +41 (0)79 207 55 92
info(at)ensemble.ch, www.ensemble.ch//